Springe zum Inhalt

Prüfung

Die degefest Kongress- und Tagungsstättenprüfung wurde seit 1996 in mehreren hunderten Veranstaltungshäusern durchgeführt. Die Prüfungskriterien wurden 2016 durch eine verbandsinterne Arbeitsgruppe vollständig überarbeitet und auf die Anforderungen einer sich beständig schneller wandelnden Wissensgesellschaft angepasst.

Die degefest-Prüfung hat das Ziel für Veranstalter von Bildungsveranstaltungen die Standards zu definieren und zu bewerten, welche die Tagungsqualität für die Teilnehmer erhöhen und zu einer erfolgreichen Veranstaltung führen. Geprüfte Kongress- und Tagungsräume erhalten das degefest-Gütesiegel und sind damit optimal geeignet zur Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen wie Kongressen, Tagungen und Seminaren.


Die Besonderheiten der degefest Kongress- und Tagungsstättenprüfung:

  • Tagungsstätteneignung – Es wird die Tagungseignung jedes Raumes geprüft und zertifiziert, d.h. es werden keine Hotel-Zimmer geprüft, oder pauschalen Aussagen über das Haus getroffen.

  • Gemeinnützigkeit – Die Prüfung wurde von ehrenamtlichen Experten konzipiert und wird von ihnen ebenso weiterentwickelt, d.h. 100% der Lizenzeinnahmen fließen in die Verbandsarbeit des degefest e.V.

  • Unabhängigkeit & Transparenz – Ohne private, kommerzielle Interessen oder Zwänge ist die Püfung unabhängig – dies ist ein Garant für höchstmöglichste Standards und Souveränität.


Der Nutzen für zertifizierte Veranstaltungshäuser:

  • Zertifizierte Veranstaltungshäuser treten mit der degefest-Prüfung in einen kontinuierliche Potentialoptimierungsprozess ein, welcher mittelfristig zufriedenere Kunden und Mitarbeiter bewirkt. In der Folge kann der Unternehmensertrag gesteigert werden.

  • Der hohe Qualitätsstandard der degefest-Prüfung schafft Orientierung für Veranstalterkunden. Insofern kann das degefest-Prüfungssiegel vorteilhaft in der gesamten Außenkommunikation eingesetzt werden.


Die neue degefest-Prüfung (ab 01/2016) besteht aus drei Teilen:

  1. Statischer Teil

  2. Dynamischer Teil

  3. Individueller Teil

Im Statischen Teil werden die Raumeigenschaften sowie die Ausstattung bewertet.
Im Dynamischen Teil wird das Qualitätsmanagement bewertet.*
Im Individuellen Teil werden die Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmale der Veranstaltungsstätte beschrieben.

 

*Damit eine Veranstaltung reibungslos und erfolgreich ablaufen kann, sind neben den Eigenschaften und der Ausstattung eines Raumes ebenso die Servicedienstleistungen sowie die internen Arbeitsabläufe einer Veranstaltungsstätte von großer Bedeutung. Aus diesem Grund sind das Qualitätsmanagement und die Bewertung individueller Stärken neben der Ausstattung zentrale Bestandteile der degefest-Prüfung.


Link zu den Prüfungsunterlagen


Diese Galerie enthält 10 Fotos.